www.mineralienwissen.de

Epidot


Mythologie und Geschichte:
Epidot stammt aus dem Griechischen (epidosis) und bedeutet soviel wie „Zugabe“. Dies hat den einfachen Grund, dass der Epidot lange mit dem Aktinolith verwechselt wurde. Diesen Irrtum erkannt dann der Mineraloge René Haüy im Jahre 1801. 1967 wurde dann in Arusha, Tansania eine neue blaue Variante entdeckt und auf den Namen Tansanit getauft.

Bildung:
Ein Epidot entsteht in vielen magmatischen Steinen. Ein Unakit entsteht dann, wenn der Epidot mit rotem Feldspan vermengt wird.

Verwendung:
Aufgrund seiner vollkommenen Spaltbarkeit ist der Epidot nur schwierig zu verarbeiten, deshalb wird man ihn nur selten als Schmuckstein finden.

Fundorte:
Zu finden ist der Epidot in Marokko (Hoher Atlas), Namibia, Argentinien, Pakistan, Peru oder auch in Österreich.

Varianten vom Epidot